hits counter

Freiwillige Feuerwehr Nauort

Wir wollen nicht Lob, nicht Ruhm noch Ehr, wir wollen im kleinen und stillen, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, getreulich unsere Pflicht erfüllen!            

Rettungskarte im Fahrzeug


Rettungskarte im Auto!?


Nach einem Verkehrsunfall zählt oft jede Sekunde. Die Rettungskräfte setzen alles daran, eingeklemmte Schwerverletzte möglichst schnell und schonend aus einem verufalltem Fahrzeug zu befreien. Eine große Unterstützung ist dabei eine so genannte „Rettungskarte“. Die richtige Karte für mein Fahrzeugmodell

Auf einer Rettungskarte findet die Feuerwehr wichtige Informationen zur Bauart des Fahrzeugs.

Beispiel Rettungskarte

Wo sind die Airbags verbaut!?

Wo sind Verstärkungen im Fahrzeug?

Wo sitzen die Gurtstraffer?

sind Fragen, die eine Rettungskarte sofort beantworten kann.

Bei vielen Modellen gibt es verstärkte Holme in der Karosserie, die dem Fahrzeug Stabilität verleihen um seine Insassen besser schützen zu können.

Versucht die Feuerwehr mit einem Ihrer Rettungsgeräte an einer Verstärkten Stelle zu Schneiden kann es passieren, dass dabei die Rettungswerkzeuge Beschädigt oder Zerstört werden und die Insassen nicht schnell genug befreit werden können.

Auf einer Rettungskarte sind alle Wichtigen Bereiche genau eingezeichnet. So gut wie jeder Hersteller bestückt seine Neufahrzeuge mit Rettungskarten. Jedes Fahrzeugmodell besitzt seine eigene Rettungskarte.

Sprengladungen in meinem Fahrzeug!? Ja, Airbags und Gurtstraffer!

Neuere Fahrzeuge verfügen nicht nur über Fahrer- und Beifahrerairbag, sondern auch in den seitlichen Holmen oder im Fahrzeugdach.

Durch schon leichte Erschütterungen während des Rettungsvorgangs können die Airbags versehentlich ausgelöst werden und Retter oder Insassen verletzen.

Dabei kann es zu Schweren Prellungen oder Verbrennungen kommen. Aus diesem Grund sind alle Airbags in einer Rettungskarten genau eingezeichnet. Auch Gurtstraffer sind auf der Karte verzeichnet, denn auch sie funktionieren wie Airbags mit Hilfe Sprengladung oder je nach Fahrzeugtyp mit einer starken Feder.


Noch keine Rettungskarte!?


Eine Datenbank aller Rettungskarten finden Sie jetzt unter: ADAC Rettungskarten.


Einfach Modell auswählen, Rettungskarte ausdrucken und Hinter der Sonnenblende im Fahrzeug verstauen.


Safety First .. Ihre Sicherheit steht an erster Stelle!